News

Faltenfrei mit Eigenfettbehandlung

Eine der Methoden zur Faltenbekämpfung ist die Unterspritzung mit Eigenfett. Die Verwendung von Eigenfett hat den Vorteil, dass es durch den Einsatz körpereigenem Materials zur Unterspritzung nicht zu Abwehrreaktionen kommt. Dennoch birgt die Technik einige Risiken.

eigenfett-sprizte.jpg

Eigenfett als Filler bei der Faltenunterspritzung hat den Vorteil, dass der Körper keine Abwehrreaktionen zeigt

Eine der zahllosen Methoden zur Faltenbekämpfung ist die Unterspritzung mit Eigenfett. Hierfür werden unter lokaler Betäubung oder auch unter Vollnarkose Fettzellen aus dem Bereich des Bauches oder der Hüfte entnommen. Die Entnahme erfolgt mit Hilfe einer speziellen Technik. Der Entnahmebereich ist von den persönlichen Gegebenheiten des Patienten / der Patientin abhängig.

Das Körperfett kann eingefroren und so über längere Zeit aufgehoben werde. Aus diesem Grund werden meist mehr Fettzellen entnommen als bei der Unterspritzung benötigt werden.

Es ist aber auch möglich für die Faltenunterspritzung Fett zu verwenden, welches zuvor an anderer Stelle aus ästhetischen Gründen abgesaugt wurde (siehe Eintrag „Schlank durch Fettabsaugung„).

Das so entnommene Fett muss vor der Injektion zunächst gereinigt werden, danach kann die Unterspritzung vorgenommen werden. Um optimale Ergebnisse zu erreichen, wird das injizierte Eigenfett nach dem Einspritzen durch Drücken und Zeihen in die richtige Form modelliert.

 

und damit nur ein sehr geringes Risiko einer allergischen Reaktion oder Abstoßung besteht. Andererseits kann das Eigenfett nach einiger Zeit vom Körper resorbiert werden, so dass nach einiger Zeit eine erneute Unterspritzung nötig sein kann.

Meist reicht eine Sitzung bei der Eigenfett- Methode nicht aus, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen und in manchen Fällen ist das optische Resultat hinterher schlechter als vorher.

Mögliche Risiken des Eingriffs können Wundheilungsstörungen, Wundinfektionen oder Pigmentstörungen sein. Über weitere Risiken und Verhaltensweisen (Bsp.starke Sonneneinstrahlung sollte in den ersten Wochen nach der Unterspritzung vermieden werden) nach dem Eingriff wird der behandelnde Arzt informieren.

 

Kontakte zu Ärzten, die Falten mittels Eigenfett unterspritzen finden Sie hier.

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. SCHÖNHEITSKORREKTUREN.eu » Blog Archive » Mehr Oberweite ohne OP mit Hilfe von Hyaluronsäure?
  2. SCHÖNHEITSKORREKTUREN.eu » Blog Archive » Schonende Brustvergrößerung durch Macrolane
  3. Chirurgie und Schönheit » Blog Archive Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure darf nicht von Kosmetikerin vorgenommen werden

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*