News

Ein schöner Genitalbereich mit Hilfe der Schönheitschirurgie

SchambereichEin oft verschwiegenes, aber für viele Frauen unangenehmes Problem: unschöne Schamlippen.

Das weibliche Genitale besteht aus zwei kleinen inneren und zwei großen äußeren Schamlippen. Die am häufigsten gewünschte Korrektur ist die Anpassung ungleich großer Schamlippen oder eine Verkleinerung der inneren (kleinen) Schamlippen, wenn diese über die äußeren (großen) Schamlippen hinaus ragen. Die Schamlippen können entweder von Geburt an so gestaltet sein oder sich mit zunehmendem Alter und nach Schwangerschaften verändern.

Für die betroffenen Frauen ist das oft im Sommer in Badekleidung oder in eng anliegenden Hosen ein Problem, welches zu Unsicherheit und sogar Depression führen kann.

Individuell auf jede Patientin, können diese Probleme durch Korrekturmaßnahmen wie Angleichung, Straffung oder Gewebsauffütterung behoben werden.

[ad#adsense_468x60]

Vor dem Eingriff wird der jeweilige Spezialist sich mit der Patientin unterhalten und das für die Patientin beste Verfahren vorschlagen. Zu einer seriösen Beratung gehört manchmal auch die detailliert erläuterte komplette Ablehnung einer Behandlung,

nämlich dann, wenn der Befund normal sowie funktional und ästhetisch unbedenklich ist. Der seriöse Facharzt wird im Extremfall auch von einem Eingriff abraten, sollten die anatomischen Gegebenheiten der Patientin völlig physiologisch sein. Erst nach diesem Beratungsgespräch wird im Normalfall ein Termin vergeben.

Die meisten Eingriffe können unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. Ebenso ist eine ambulante Behandlung möglich, d.h. die Patientin kann noch am Tag des Eingriffs wieder nach Hause. Bestimmte Lebensgewohnheiten (Bsp. Rauchen) können den Heilungsverlauf negativ beeinflussen. Man sollte sich vor dem Eingriff bei dem behandelnden Arzt erkundigen, welche Gewohnheiten zumindest für einige Zeit einzustellen sind. Ebenso können manche Medikamente den Heilungsverlauf beeinflussen. Auch hierzu sollte der behandelnde Arzt befragt werden.

Für die Schamlippenkorrektur gilt, wie für andere operative Eingriffe auch: Je mehr Erfahrung der Arzt hat, desto besser. Eine gründliche Recherche vor einer Schamlippenkorrektur und sorgfältige Auswahl des Arztes ist wichtig. Die Patientin sollte sich vorher gründlich über die zu erwartenden Risiken und eventuelle Nebenwirkungen erkundigen. Dies hilft, unrealistischen Erwartungen vorzubeugen.

Nähere Informationen zur Schamlippenkorrektur und Kontakte zu Spezialisten finden sie hier.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Labioplastik - Schamlippenkorrektur und Schamlippenverkleinerung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*