SCHÖNHEITSKORREKTUREN.eu

Schonende Brustvergrößerung durch Macrolane und die Kosten

Macrolane ist eine spezielle Hyaluronsäure, die eigentlich bereits seit Jahren und in Millionen von Fällen erfolgreich zur Unterspritzung von Falten eingesetzt wird. Dieser „Klassiker“ der kosmetischen Chirurgie macht nun seit kurzem Furore als Wundermittel zur Brustvergrößerung, da es größere Brüste ohne Narben und belastender Operation verspricht.

Hyaluronsäure ist ein Polysacharid, das in allen Spezies und Geweben identisch ist. Es verleiht dem Gewebe Volumen, Form und Geschmeidigkeit. Sie liegt derselben molekularen Struktur zu Grunde wie der Macrolane, jedoch sind die Moleküle anderes vernetzt und somit ist Macrolane fester und kompakter. Die etwas dickflüssigere Struktur des Gels ermöglicht es, dass Macrolane nicht zu schnell vom Körper abgebaut werden und das Ergebnis der Brustvergrößerung bis zu drei Jahre anhält. Spätestens dann muß man sich erneut der Behandlung unterziehen, sollte man mit dem Ergebnis zufrieden gewesen sein und weiterhin größere Brüste sein Eigen nennen wollen.

Das Produkt Macrolane wurde erstmals in Japan für die Brustvergrößerung eingesetzt. Die Werbung verspricht, dass die dort bereits vor Jahren gemachten Erfahrungen eine extrem hohe Verträglichkeit des Produkts bei angeblich keinen Nebenwirkungen unterstellt werden kann. Wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse zur Brustaufspritzung, die diese markigen Versprechen bestätigen, habe ich allerdings keine finden können. Erst recht keine Langzeitstudien.

In Europa wurde das Produkt erstmals durch Herrn Dr. Per Hedén in Stockholm – Schweden – eingesetzt. Hedén behauptet, dass weder die Mammographie noch sonographische Untersuchungen der Brust beeinflusst werden. Was definitv ein großer Vorteil gegenüber der „klassischen“ Brustvergrößerung mittels chirurugischem Eingriff und Brustimplantaten wäre. Seine Studie zeigt, dass 76,00% des injizierten Macrolanes nach drei Monaten noch vorhanden sind, nach 12 Monaten sind es noch 44,00%. Wie man sieht, die Wirkung der Volumenzunahme ist zeitlich recht begrenzt.


Wie wird Macrolane angewendet?

An die Stelle zwischen Brustdrüse und Brustmuskel wird unter örtlicher Betäubung Macrolane durch mehrere Einstichstellen mit einer sehr dünnen Kanüle injeziert. Diser ambultante Eingriff dauert je nach zur spritzenden Macrolanmenge ca 30 bis 45 Minuten und erfolgt in einem hochsterilen Operationsraum (OP). Alles in allem ist diese Methode also viel schonender für den Körper als eine klassische Brustvergrößerung, die unter Vollnarkose vorgenommen wird und einer mehrtägigen stationären Behandlung bedarf.

Beispielvideo, wie die Operation vonstatten geht.

Der Vorteil hierbei ist, dass nach dem Eingriff keine nennenswerte Erholungszeit erforderlich ist. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil ist, dass Macrolane bei etwaiiger Unverträglichkeiten genau so einfach entfernt werden kann, wie es auch eingebracht wurde. Dies könnte zum Beispiel gewünscht sein, wenn Sie sich im Nachhinein doch noch für eine Brustvergrößerung mit einem Brustimplantat entscheiden sollten.

Wann ist die Brustvergrößerung durch aufspritzen anwendbar?

Immer? Nein!

Die Einsatzmöglichkeiten sind zur Zeit noch begrenzt und nur anwendbar bei Patientinnen, die

Wie teuer ist die Brustvergrößerung mittels Marcorlane?
Der Kosten-Nutzen-Faktor scheint kein ausschlaggebendes Argument für die Macrolane-Behandlung zu sein. Eine Vergrößerung um 100 ml kostet ab Euro 2.800,-. Doch um einen wirklich sichtbaren Effekt zu erzielen, sollten ca 200 ml injiziert werden, damit verdoppeln sich aber auch die Kosten. Das entspricht somit nahezu den Kosten eines herkömmlichen Brustimplantats. Bedenkt man nun noch, dass nach 12 bis 18 Monaten die Behandlung wiederholt werden muß, ist diese Methode wohl eher etwas für Frauen, die entweder für einen begrenzten Zeitraum ein größeres Dekoltee ohne größere Gesundheitsrisiken haben möchten, oder für Frauen, denen die Preise für die Behandlung keine wirtschaftlichen Probleme machen.
Worauf ist nach einer Behandlung mit Macrolanemzu achten?
Die Ergebnisse sind sofort sichtbar, Arbeit und Freizeitaktivitäten können umgehend wieder aufgenommen werden. Allerdings können Hautreaktionen wie kurzzeitige Schwellung, Rötung, Druckempfindlichkeit, Schmerzen und Juckreiz nach der Behandlung auftreten. Die behandelte Stelle sollte die ersten Wochen keinen zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden. Körperliche Anstrengungen oder hohe Belastungen (Sport, anhaltender Druck auf das behandelte Areal) sollten ebenfalls vermieden werden, um ein optimales Ergebnis zu erhalten.

Sofern Sie eine Behandlung mit Macrolane wünschen, sollten Sie bedenken, dass etwa alle zwölf Monate eine Auffrischung erforderlich wäre, sofern Sie das Behandlungsergebnis erhalten möchten.

Die Behandlung mit Macrolane kann also keinesfalls eine Brustvergrößerung mit Brustimplantaten ersetzen.